Erfurter Schachklub » Top10-Platzierungen für ESK-Spieler beim 22. Apoldaer Open
Erfurter Schachklub


06.09.2013 - 09:28 von Klaus Steffan


Vom 29. August bis 01. September fand in der Stadthalle Apolda die 22. Auflage des traditionellen Open statt. Mit 153 Teilnehmern war das Turnier im Gegensatz zu den Vorjahren überschaubar, aber dennoch qualitativ gut besetzt. Mit Olaf Heinzel (Setzlisten-Nr. 4) und Franz Bräuer (Nr. 8) waren zwei Spieler vom ESK angetreten, die im Kampf um die Spitzenplätze sicherlich ein Wörtchen mitreden wollten – und auch konnten.
Nach 3 Runden stand Franz bei 100 % und Olaf bei 2,5/3. In Runde 4 gelang Franz ein hübscher Schwarzsieg, während Olaf mit Schwarz nur Remis erreichte. In Runde 5 bekam es Franz an Brett 2 mit GM Sergey Kasparov zu tun, während Olaf gegen den 12-jährigen Tigran Poghosyan („Juniorprinz“) spielte. Olaf gewann recht schnell, während Franz in der längsten Partie des Tages in einer dramatischen Zeitnotphase unterlag. GM Kasparov übernahm damit die alleinige Führung im Turnier, während Olaf und Franz nun im Verfolgerfeld spielten. Am letzten Tag remisierten beide recht schnell gegen jeweils nominell etwas schwächere Gegner. Doch schienen sich beide die Kräfte für die entscheidende letzte Runde aufgehoben zu haben: Olaf gewann an Brett 5 und Franz an Brett 6. Beide hatten nun 5,5 Punkte erreicht und waren damit sicher in den Top10. Die Feinwertung gab letztendlich Klarheit: Für Franz reichte es zu Platz 6, für Olaf zu Rang 8. Turniersieger wurde GM Sergey Kasparov mit 6,5/7.

    Druckbare Version nach oben