Artikel » Erfurter Schachklub » Paul Seinsoth – Bezirksmeister in der AK U12 m Artikel-Infos
   

Erfurter Schachklub   Paul Seinsoth – Bezirksmeister in der AK U12 m
03.02.2016 von Klaus Steffan

Bericht über die Bezirkseinzelmeisterschaft 2015/16


Paul Seinsoth – Bezirksmeister in der AK U12 m


Die Bezirkseinzelmeisterschaft 2016 der AK U10 bis U18 m + w fand, schon wie gewohnt, vom 16. - 17.01.2016 in der Grundschule Stadtilm statt. Der Veranstalter SG Blau Weiß Stadtilm e.V., um Kirsten und Christoph Siebarth, hatte die Meisterschaft erneut glänzend organisiert. In 7 Runden – Schweizer System, bei einer Bedenkzeit von 60 Minuten pro Spieler wurden die Titelträger und die Qualifikation für die Thüringer Einzelmeisterschaften ermittelt.
Für die Thüringer Einzelmeisterschaft sind als Kaderspieler, Freiplatz oder Teilnehmer der Deutschen Meisterschaft 2015, unsere ESK Spieler Margarethe Wagner (U10w), Victoria Wagner (U12w) und Momchil Kosev (U12m) schon qualifiziert.
An der BEM starteten Paul Seinsoth (U12m), Emily Westerhoff (U 12w), Fabienne Reibe (U12w), Vincent Kyncl (U10m) und unser jüngster mit 8 Jahren, Maurice Seinsoth (U10m), Peter Brunner (U10m) erkrankte leider kurzfristig und konnte daher nicht teilnehmen..
Als Betreuer waren J. Brüggemann, Jürgen Seinsoth und Vater Kyncl vor Ort dabei.
Die Prognose lautete, gute Chancen für Paul, die anderen vier, so gut wie möglich spielen.
Der erste Tag verlief verheißungsvoll.
In der U 12 gewann Paul alle 4 Partien und sah spielerisch gesehen, wie der klare Sieger aus.
Die beiden Mädchen spielten gute Partien, zeigten klare Fortschritte im Eröffnungsbereich und belohnten sich mit vielen Punkten. In der U10 m steigerte sich vor allem Vincent Kyncl von Partie zu Partie (erster Tag: 2,5 aus 4). Die eindringlichen Worte, der Notwendigkeit der Konzentration auf das Spiel, waren bei Vincent angekommen. Maurice spielte unbeschwert auf, trotz zahlreicher Einstellungen von Figuren, ein tolles Zwischenergebnis mit 2 aus 4.
Alle Partien wurden mit den Kindern unmittelbar nach dem Wettkampf besprochen oder nachgespielt und Hinweise für die folgenden Partien gegeben.
Der zweite Wettkampftag verlief durchwachsen. Neben guten Leistungen auch katastrophale Böcke. Paul war am zweiten Tag viel zu aufgeregt, alle drei folgenden Partien waren von vielen Fehlern gekennzeichnet. Durch ein geniales Patt in der 6. Runde, konnte er seinen Spitzenplatz doch verteidigen. Auch alle anderen Partien waren zu fehlerhaft, um die direkten Qualifikationsplätze noch zu erreichen. Einsamer Höhepunkt war das Patt von Emily, da Sie 25 Züge lang den blanken schwarzen König nicht Matt setzte (mehrfach), um dann mit Dame und 2 Türmen und Läufer + Bauern den König Patt zu setzen. Schade, dies kostete die direkte Qualifikation.
Paul krönte sein insgesamt gutes Spiel mit einem Sieg in der Schlußrunde und wurde verdient Bezirksmeister der AK U12 m (6 aus 7, bei besserer Wertung gegenüber A. Raichel), dazu herzlichen Glückwunsch.
Die anderen Platzierungen unser Kinder sind den beigefügten Tabellen zu entnehmen (Emily Westerhoff, Platz 4; Fabienne Reibe, Platz 5; Vincent Kyncl, Platz 20; Maurice Seinsoth, Platz 15). Alle Teilnehmer erhielten Medaillen, Erinnerungspokal und Urkunden.


Druckansicht   druckbare Version anzeigen
Seite empfehlen   Seite empfehlen
0 Kommentar(e)   kommentieren
Wertung ø 6,00
1 Stimme(n)
Seitenanfang nach oben